Wetterfester Baustahl auch als Cortenstahl bezeichnet ist in der heutigen Landschaftsarchitektur ein oft verwendetes Material.Wetterfeste Baustähle sind legierte Stähle. Durch Zugabe von Kupfer, Chrom und Nickel erhält das Material seine korrosionsbeständigen Eigenschaften. Die Witterungsbeständigkeit geht auf die Bildung einer Sperrschicht zurück.Das Ausbilden der Sperrschicht dauert je nach Bewitterung bis zu 3 Jahren. Wichtig ist dabei der Wechsel zwischen trockener und feuchter Witterung. Wenn dieser Zyklus von trocken-feucht-trocken nicht gewährleistet ist, kann sich keine Sperrschicht bilden.Es ist zu berücksichtigen, dass sich die erste Rostschicht auswaschen und auf benachbarten Baustoffen Flecken hinterlassen kann.Wetterfester Baustahl ist ein sehr interessantes, lebendiges Material. Es ist vielseitig verwendbar und verändert sich im Laufe der Zeit.